Pressemitteilungen

Automat unterstützt sichere Patienten-Medikamente

Falsche Medikamente, zu hohe Dosierungen, Wechselwirkungen untereinander – viele Fehler sind bei Arzneimittelverordnungen möglich. Fehlervermeidung Tag für Tag ist daher im Gesundheitswesen unabdingbar – und das gilt auch im Krankenhaus. In den Christophorus-Kliniken sorgt seit sieben Jahren ein „Arzneimittel-Automat“ für die besonders sichere Versorgung der Patienten mit Medikamenten.
Passend zum „Tag der Patientensicherheit“ am 17. September stellt Dr. Hartmut Kleinjung (Foto), Leiter der Krankenhausapotheke, das System vor: „Jeden Tag erhält die Verordnungs-Software die Daten der Patienten. Anschließend durchläuft jede Bestellung verschiedene Prüfungen, wird dann vom Automaten in einzelne Beutel portioniert und an die Stationen ausgeliefert.“
Dabei wird vor jeder Anfertigung erst geprüft, ob die Verordnungen keine Wechselwirkungen haben – also z.B. neue und schon bestehende Medikation sich vertragen, und ob sie plausibel sind – also ob die Dosierung üblich und stimmig ist. „Bei ungewöhnlichen Mengen können wir dann Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten“, so Dr. Kleinjung. Jeder Beutel wird nachfolgend noch einmal kontrolliert. Ein Aufdruck auf dem durchsichtigen Tütchen mit Patientenname, Geburtsdatum, Zimmernummer, Tag, Uhrzeit, Produkt, Tablettenanzahl und ggf. Einnahmehinweisen sichert ab, dass der Beutel korrekt dosiert an den richtigen Patienten übergeben wird. „Dieses Verfahren erhöht die Sicherheit für den Patienten deutlich und entlastet zudem unser Personal“, stellt der Apotheker fest. Zu seinem Bedauern arbeiten noch nicht viele Krankenhäuser mit dem „Unit-dose-System“, ihm sind die nächsten Häuser in Rheine und Witten bekannt.
Einen weiteren Vorteil für die Patienten hat das System bei manchen Entlassungen zu bieten: Kehrt der Betroffene vor einem Feiertag oder Wochenende nach Haus zurück, kann er die Verordnungen für diese Tage noch sauber abgepackt mitnehmen.

Das „Unit-dose-System“ unterstützt durch patientenindividuelle Medikamente die Patientensicherheit. Es ist eine der vielen Maßnahmen, mit denen die Christophorus-Kliniken sich in dem Bereich engagieren – neben konsequenter Hygieneförderung, schneller Erregerdiagnostik durch das eigene Hygieneinstitut sowie gezieltem Antibiotika-Einsatz. Abgerundet wird die Palette durch Fehlermeldesysteme und Begutachtungen durch externe Fachleute.

Infokasten „Tag der Patientensicherheit“
Der „Tag der Patientensicherheit“ findet in diesem Jahr am 17. September statt. Seit 2015 wird der Tag vom Aktionsbündnis Patientensicherheit organisiert. In diesem Bündnis haben sich Vertreter aller Gesundheitsberufe, ihrer Verbände und der Patientenorganisationen zusammengeschlossen.

 

 

Südring 41
48653 Coesfeld

Telefon: 02541 89-0
Fax: 02541 89-13509

Vollenstraße 10
48249 Dülmen

Telefon: 02594 92-00
Fax: 02594 92-23580

Hagenstraße 35
48301 Nottuln

Telefon: 02502 220-0
Fax: 02502 220-36200

Akute Notfälle
Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301

StationLeitungTelefon
DE/IMCLeiter: Hans-Jürgen Konert02502 220-36071
D1Leiter: Christian Schlüter, stellv. Leiter: Matthias Frankemöller02502 220-36171
D2Leiterin: Isabell Löchtefeld, stellv. Leiterin: Margret Hageböck02502 220-36150
EndoskopieTeam: Claudia Bresgen 
TagesklinikLeiterin: Monika Ruthmann02502 220-36013
StationLeitungTelefon
A1Leiterin: Marianne Schenk, Team: Irina Kraus02594 92-21139
A2Leiterin: Marianne Schenk, Team: Thomas Hülsmann02594 92-21238
BE2Leiterin: Marianne Schenk, Team: Gaby Saalmann02594 92-23052
A3Leiter: Tobias Scholz, stellv. Leiterin: Tanja Uhlenbrock02594 92-21338
A4Leiterin: Stephanie Kreider, stellv. Leiterin: Sandy Komorowski02594 92-21438
DE1Leiterin: Maria Beine02594 92-23023
DE2Leiterin: Sabina Berdys, stellv. Leiterin: Meike Willeczelek02594 92-21001
D1Leiterin: Michaela Knüvener, stellv. Leiterin: Diana Wortmann02594 92-21630
AE und ZNALeiter: Stefan Pieper, Team: Claudia Kosmeier (AE), Sabine Yogurtcu (ZNA)02594 92-21017
EndoskopieLeiter: Günther Winkler 
Kard. FunktionLeiterin: Evelyn Schumacher 
   
StationLeitungTelefon
A2Leiterin: Sandra Höing, Team: Lisa Elbers02541 89-11231
A3Leiterin: Sandra Höing, Team: Marie-Theres Büsken02541 89-11331
BELeiterin: Kerstin Kemna, Team: Johann Steggemann, Christiane Treus02541 89-11065
B1Leiterin: Nicole Thier, stellv. Leitung:  Mareike Schücker02541 89-11165
C2Leiterin: Simone Kerkeling, stellv. Leiter:in: Christine Volmer, Julian Reers02541 89-11295
B2Leiterin: Bianca Nißler, stellv. Leiterin: Heidi Kerkeling02541 89-11265
CELeiterin: Simone Kerkeling, stellv. Leiter:in: Christine Volmer, Julian Reers02541 89-11295
C1Leiter: Boris Franke, stellv. Leiterin: Carola Langener02541 89-11195
D1 Leiter: Christoph Pototzki, Team: Isabell Jahnel, Melanie Richter02541 89-12191
D2/NeugeboreneLeiterin: Rita Brinkert, Team: Marianne Urban, Corinna Müther02541 89-12244
D2/2Leiterin: Katharina Leusing, Daniela Hölker02541 89-12244
D3Leiterin: Lena Schmeddes, stellv. Leiter: Lukas Kösters02541 89-12322
B3/B4Leiter: Malte Höing, Team: Andrea Lauterbach, Daniel Laukamp02541 89-12422
KinderambulanzTeam: Natalie Demes02541 89-11312
AnästhesieLeiter: Manfred Sietmann, stellv. Leiter: Benjamin Held02541 89-12101
OPLeitung: Christoph Böing-Messing, stellv. Leiterin: Lina Lörwink 
AmbulanzklinikTeam: Susanne Altenknecht02541 89-12193
ZSVATeam: Dirk Geertsma02541 89-12105
EndoskopieTeam: Gisela Maas02541 89-12031
Kard. DiagnostikLeiterin: Evelyn Schumacher, stellv. Leiterin: Rita Homann02541 89-11106
Chir. AmbulanzTeam: Martin Große Daldrup, Vertretung: Thorsten Sundorf02541 89-12010
LichtrufTeam: Rita Thies, Vertretung: Andrea Pechacek 
HauptnachtwachenTeam: Brigitte Sieverding