warnung
Notfallkontakte

Pressemitteilungen


Dülmen: Bereiche der Lungenerkrankungen und Herzrhythmusstörungen werden ausgebaut

Christophorus Kliniken Vorstellung neue Leistungen Lungenerkrankungen Herzrhythmusstörungen

Die Christophorus Kliniken vertiefen und verbreitern ihr Leistungsspektrum am Standort Dülmen: Zum 1. Juli startete die neue Klinik für Pneumologie und Allgemeine Innere Medizin. Zusätzlich ist am 1. Juni ein eigenständiger Bereich für Rhythmologie und Elektrophysiologie innerhalb der Klinik für Kardiologie an den Start gegangen. Dieses spezielle Leistungsangebot ergänzt den Bereich der nicht-invasiven Kardiologie, der bereits seit einem Jahr in Dülmen ausgebaut wird.
Die Klinik für Pneumologie und Allgemeine Innerer Medizin hat als Grundlage das Leistungsspektrum der bisherigen Medizinischen Klinik 1 in Dülmen mit Allgemeiner Innerer Medizin, Intensivmedizin, Onkologie, Palliativ- und Schlafmedizin sowie Diabetologie. Als Spezialisierung wird nun der Bereich Pneumologie ausgebaut. Dabei werden neue Techniken angeboten, z.B. ein Ultraschall-Gerät, das aus der Luftröhre heraus umliegende Zysten und Tumore erkennt, sowie ein Bronchoskop, mit dem man Tumore und Fremdkörper entfernen sowie Blutungen stillen kann. Therapiert werden zudem Erkrankungen wie Asthma und COPD, Lungenentzündungen und -fibrosen. Geleitet wird die Klinik von Chefarzt Dr. Klaus-Peter Czudaj.
Die Klinik für Kardiologie hat bzw. wird ihr Leistungsspektrum in Dülmen verbreitern. Der Bereich nicht-invasive Kardiologie wird seit Mitte letzten Jahres durch den Leitenden Arzt Thomas J. Hellmann ausgebaut. Neben verschiedenen EKGs und Blutdruckmessungen baut er u.a. die Behandlung des Bluthochdruckes auf. Ein neuer, ergänzender Bereich stellen Rhythmologie und Elektrophysiologie dar – die Behandlung von Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern oder Herzstolpern. Dieser eigenständige Bereich wird seit Juni von dessen neuem Chefarzt Dr. Christian Reiner aufgebaut. Die Störungen können verschiedene Ursachen haben, z. B. fehlgeleitete Impulse. Dr. Reiner kann mit neuen Geräten die Störungen erkennen und behandeln, z. B. mit sehr differenzierten Herz-Schrittmachern. Dafür wird ein neues Herzkatheterlabor entstehen – zunächst bis Ende des Jahres als Modulbau am Krankenhaus, in ca. zwei Jahren dann im umgebauten Gebäude.

NOTFALLKONTAKTE

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301