Martin Bökamp

Facharzt für Innere Medizin, Diabetologie

Beruflicher Werdegang

  • Zusatzbezeichnung Diabetologie: 2006, Ärztekammer Westfalen-Lippe
  • Diabetologe DDG: 1998
  • Facharzt für Innere Medizin: 1996
  • Medizinstudium: 1982 – 1988, Medizinstudium Universität Marburg
  • Seit 2020: Leitender Oberarzt in den Christophorus Kliniken, Klinik für Pneumologie und Allgemeine Innere Medizin, Chefarzt Dr. med. K.-P. Czudaj
  • 2007 – 2020: Oberarzt in den Christophorus Kliniken Dülmen, Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie, Chefärztin Dr. med. I. Greving
  • 2003 – 2007: Funktionsoberarzt Diabetologie am Rochus Hospital Castrop-Rauxel
  • 1994 – 2003: Sankt Rochus Hospital Castrop-Rauxel, Innere Medizin, Chefarzt Dr. Erhart
  • 1990 – 1994: Assistenzarzt Innere Medizin, Chefarzt Dr. Schneider mit diabetologischer Schwerpunktstation
    Sankt Josef Stift Celle
  • 1988 – 1990: Städtisches Krankenhaus Leverkusen, Abteilung Innere Medizin, Chefärzte Professor Malcho, Tauchert und Seeber,
  • Erteilung des deutschen Patents Nr. 10 2019 002 841
  • 09.07.2020: Bezeichnung: „Vorrichtung zum temporären Verschluss von Bronchien mit vorrichtungsimmanenter Rückholfunktion: Endoskopischer Okklusionsschirm mit Rückholfunktion“; IPC: A61M 25/04
  • “Husten” und “Bluthusten”: zwei Artikel im Buch “Differenzialdiagnostik und Differenzialtherapie in der Inneren Medizin – Klug entscheiden – gut behandeln” von R. Brunkhorst und J. Schölmerich (Hrsg.), 2. Auflage 2018, Elsevier GmbH, München
  • „Seltene Ursache einer pulmonalen Raumforderung: Unerwarteter histologischer Befund einer transbronchialen Lungenbiopsie“: Pneumologe 11, 2014: 341–344
  • “Dyspnoe – Ursachen sowie Behandlung mit und ohne Beatmung”: Artikel im Buch “Kompendium Außerklinische Beatmung im Kindes- und Erwachsenenalter” von M. Bachmann und B. Schucher (Hrsg.), kleanthes Verlag 2013, Dresden
  • “Husten” und “Bluthusten”: zwei Artikel im Buch “Differenzialdiagnostik und Differenzialtherapie – Entscheidungen in der Inneren Medizin” von R. Brunkhorst und J. Schölmerich (Hrsg.), 1. Auflage 2010, Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag, München
  • “Physiologische Atmungsparameter und der Effekt der nicht invasiven Beatmung (NIV) bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose (ALS)”: Pneumologie, 63, 2009: 687-692, Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart
  • „Zusammenhänge zwischen pupillographischem Schläfrigkeitstest und polysomnographischen Schlafparametern bei Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe“: Somnologie, 10, 2006: 125-129, Blackwell Verlag, Berlin
  • „Auswirkung quarzhaltiger Gesteinsstäube auf die Lungenvitalkapazität“: Atemwegs- und Lungenkrankheiten, 28, 10/2002, S. 496-503, Dustri-Verlag Dr. K. Feistle, München-Deisenhofen
  • „Schlafbezogene Atmungsstörungen bei internistischen Erkrankungen“: Ärzteblatt Thüringen, 12, 2001, Juni, S. 309-316
  • „Auswirkung langjähriger Lärmexposition auf das Gehörorgan bei Mansfelder Bergleuten“: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 51 (23 NF) 1997/1, S.43-46, Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln
  • „Auswirkung beruflicher Lärmexposition auf das Gehörorgan“: Shaker-Verlag GmbH, Aachen – Maastricht 1997 (Dissertation)
  • Posterpräsentationen:
  • “Sonographie-geführte transthorakale Punktion als verhältnismäßige Methode zur Abklärung kleiner pleuranaher pulmonaler Herdbefunde”, 55. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) 2014 in Bremen
  • “Pulmonale Echinococcose als Ursache einer pulmonalen Raumforderung”, 54. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) 2013 in Hannover
  • “Hyperkapnie bei amyotropher Lateralsklerose: Prognose bestimmender Faktor”, 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) 2009 in Mannheim
  • „Schlafapnoe bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose“, 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft f. Schlafforschung u. Schlafmedizin (DGSM) 2008 in Kassel
  • „Physiologische Atmungsparameter im Krankheitsverlauf bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose“, 15. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung 2007 in Lüdenscheid
  • „Nicht-invasive Beatmung bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose“, 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft f. Pneumologie (DGP) 2007 in Mannheim
  • „Verlängerung der Wegstrecke durch nicht-invasive Beatmung bei einem ALS-Patienten mit dominierender Zwerchfellparese“, 14. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung 2006 in Fürstenfeldbruck
  • „Bronchiale Hyperreagibilität bei Patienten mit schwergradiger COPD“, 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP) 2004 in Frankfurt
  • „Auswirkung langjähriger Lärmexposition auf das Gehörorgan bei Mansfelder Bergleuten“, 38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin, 1998 in Wiesbaden

„Neues bei der Histologischen Sicherung des Lungenkarzinoms“

Lungenkrebsforum des Lungenkrebszentrums Münster am 20.09.19 in Münster

„Idiopathische Lungenfibrose: Respiratorisch bedingte Hospitalisierung oder Mortalität als Endpunkt zur Beurteilung der Wirksamkeit?“

“Advisory-Board IPF Nord-West” am 28.11.18 in Osnabrück

„Endoskopische Diagnostik“

Weiterbildungsseminar „Thorakale Onkologie“ der Fortbildungsakademie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin am 05.09.18 in Münster

„Erkrankungen der Atemwege und Indikationen für eine Langzeitsauerstofftherapie“

Fortbildungsveranstaltung im Rahmen des „Workshop Sauerstoff“ am 16.05.18 in Münster

„Sauerstofftherapie aus ärztlicher Sicht“

Fortbildungsveranstaltung im Rahmen des „Workshop Sauerstoff“ am 12.03.16 in Münster

“COPD und Asthma bronchiale – Neues für die Praxis”

69. Fort- und Weiterbildungswoche der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe am 01.06.15 auf Borkum 

“Diagnostik und Therapie bei ambulant erworbener Pneumonie”

69.Fort- und Weiterbildungswoche der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe am 01.06.15 auf Borkum

“Bildgebung und endoskopische Verfahren in der Diagnostik des Bronchialkarzinoms”

(gemeinsam mit Prof. Dr. Weßling, Clemenshospital Münster), 69. Fort- und Weiterbildungswoche der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe am 01.06.15 auf Borkum

“Refresher Antibiotika“

(gemeinsam mit Frau Dr. Dr. Specht, Clemenshospital Münster), Symposium “Infektiologie in der Pneumologie“ am 24.01.15 im Clemenshospital Münster

“Live-Tumorboard: Lungenkrebs”

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung im Rahmen des Advents-Symposiums der “Münsteraner Allianz gegen Krebs MAgKs” am 29.11.14 in Münster

“Nicht-invasive Beatmung”

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung “Pneumo Münsterland” am 15.11.14 in Münster

“Moderne Therapieoptionen der COPD”

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung “Diabetes und COPD Workshop” am 07.05.14 in Münster

“Abklärung einer pulmonalen Raumforderung – vom Beschwerdebild zur Diagnose”

Symposium “Diagnostik und Therapie des Bronchialkarzinoms – Aktueller Stand und Perspektiven” am 25.01.14 im Clemenshospital Münster

“Ursachen von Luftnot und Behandlungsmöglichkeiten mit und ohne Beatmung”

21. Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) am 08.06.13 in Hamburg

“Stellenwert der nicht-invasiven Beatmung (NIV) bei stabiler und bei exazerbierter COPD”

Symposium “COPD” am 19.01.13 im Clemenshospital Münster

“Diagnostik des unklaren pulmonalen Rundherdes”

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung “Pneumologie heute. Und morgen?” am 08.12.12 in Münster

“Nicht-invasive Beatmung (NIV)”

Vorlesung im Rahmen der Hauptvorlesungsreihe für Medizin-Studenten der Westfälischen Wilhelms-Universität am 31.10.12 im Universitätsklinikum Münster

“Tracheotomie bei ALS – contra”

20. Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) am 28.04.12 in Kassel

“Beatmungsmodi – Unterschiede und Indikationen”

Workshop im Rahmen der 20. Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) am 26.04.12 in Kassel: Vortrag und Leitung

“Nicht-invasive Beatmung (NIV)”

Vorlesung im Rahmen der Hauptvorlesungsreihe für Medizin-Studenten der Westfälischen Wilhelms-Universität am 08.11.11 im Universitätsklinikum Münster

“Beatmungsmodi – Unterschiede und Indikationen”

Workshop im Rahmen der 19. Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) am 26.05.11 in Berlin

“Differentialdiagnostik und Abklärung des unklaren Lungenrundherdes”

Symposium “Aktuelles aus Thoraxchirurgie und Pneumologie” am 26.03.11 in Münster

“Pneumonien”

öffentlicher pneumologisch-thoraxchirurgischer Fortbildungszirkel am 09.06.10 im Clemenshospital Münster

“Amyotrophe Lateralsklerose: Bemerkenswertes aus den letzten zwei Jahren für Beatmungsmediziner”

Journal Club (gemeinsam mit PD Dr. M. Winterholler, Krankenhaus Rummelsberg) im Rahmen der 18. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung am 23.04.10 in Halle/Saale

“Beatmungsmodi”

Workshop (gemeinsam mit Dr. J.-U. Bauer, SRH Zentralklinikum Suhl) im Rahmen der 18. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung am 22.04.10 in Halle/Saale

“NIV bei neuromuskulären und bei thorako-restriktiven Erkrankungen”,

“NIV bei hyperkapnischer akuter respiratorischer Insuffizienz”

Symposium “Nicht-invasive Beatmung” am 16.01.10 im Clemenshospital Münster

“Entwöhnung von der Beatmung”

4. Essener Ruhrkongress, Pflegesymposium, am 31.10.09 in Essen

“Bronchoskopie bei nicht-invasiver Beatmung”

Workshop (gemeinsam mit Dr. R. Eberhardt, Thoraxklinik Heidelberg) im Rahmen der 17. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung am 23.04.09 in Heidelberg

“Nicht-invasive Beatmung (NIV)”

Symposium “Beatmungsmedizin” am 14.03.09 in der Karl-Hansen-Klinik Bad Lippspringe

“Grenzsituationen: Aufklärung, Limitierung, Beenden einer Beatmung”

Workshop (gemeinsam mit PD Dr. M. Winterholler, Krankenhaus Rummelsberg) im Rahmen des 19. Kongresses des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. am 06.03.09 in Darmstadt

“Einleitung der nicht-invasiven Beatmung: praktisches Vorgehen”

19. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. am 06.03.09 in Darmstadt

„COPD – von der modernen Diagnostik zur leitliniengerechten Therapie“

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung am 17.09.08 im Johanniter-Krankenhaus Gronau

„NIV bei hyperkapnischer ARI“

49. Kongress der Deutschen Gesellschaft f. Pneumologie u. Beatmungsmedizin (DGP) am 11.04.08 in Lübeck

“Zigarettenrauchen und seine Folgen unter Berücksichtigung von Geschlechteraspekten in den unterschiedlichen Altersgruppen”

Fortbildungsveranstaltung für Studenten der Medizinischen Hochschule Hannover am 18.03.08

„Nicht-invasive Beatmung bei chronisch ventilatorischer Insuffizienz“

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung am 20.10.07 in der Ev. Lungenklinik Berlin-Buch

„Aufbau eines Beatmungsteams“

15. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung am 08.06.07 in Lüdenscheid

„Nicht-invasive Beatmung und Schlaf“

48. Kongress der Deutschen Gesellschaft f. Pneumologie (DGP) am 17.03.07 in Mannheim

„Schlafapnoe – Konsequenzen für die Arbeitsmedizin“

Forum Arbeitsmedizin am 16.02.07 in der Medizinischen Hochschule Hannover

„Atmungsinsuffizienz bei neuromuskulären Erkrankungen – Möglichkeiten und Grenzen der Heimbeatmung“

Workshop für Ärzte und Pflegepersonal am 01.07.06 in Hannover

„Diagnostik und Therapie des Pleuramesothelioms aus pneumologischer Sicht“

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung beim „Pulmo-Club Ostwestfalen“ am 15.02.2006 in Rheda-Wiedenbrück

„Nicht-invasive Beatmung beim schwierigen Weaning“

18. Norddeutscher Kongress für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie“ am 09.12.05 in Hamburg

„Chronisch ventilatorische Insuffizienz – das Versagen der Atempumpe“

9. Pneumologisches Symposium am 26.11.05 im KHS Oststadt-Heidehaus Hannover

„Kostenanalyse vor und nach Umstellung von stationärer auf ambulante Gabe von modernen second- und third-line-Chemotherapeutika beim Bronchialkarzinom“

46. Kongress der Deutschen Gesellschaft f. Pneumologie (DGP) am 17.03.05 in Berlin

„Unterschiedliche Einschätzung des Schweregrades der obstruktiven Schlafapnoe durch ambulante Polygraphie und stationäre Polysomnographie“

Jahrestagung der Sektion nächtliche Atmungs- u. Kreislaufstörungen (SNAK) am 14.01.05 in Marburg

„COPD – neue Entwicklungen in Diagnostik und Therapie“

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung bei der Bundeswehr am 10.11.04 in Hannover

„Nicht-invasive Beatmung auf der Intensivstation“

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung im Krankenhaus Neustadt a. Rbg. am 19.05.04 in Neustadt a. Rbg.

“Obesitashypoventilationssyndrom in Kombination mit schwergradiger obstruktiver Schlafapnoe bei Prader-Willi-Syndrom und Tonsillenhypertrophie“

Jahrestagung der Sektion nächtliche Atmungs- u. Kreislaufstörungen (SNAK) am 25.01.03 in Gießen

Südring 41
48653 Coesfeld

Telefon: 02541 89-0
Fax: 02541 89-13509

Vollenstraße 10
48249 Dülmen

Telefon: 02594 92-00
Fax: 02594 92-23580

Hagenstraße 35
48301 Nottuln

Telefon: 02502 220-0
Fax: 02502 220-36200

Akute Notfälle
Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301

Station Leitung Telefon
DE/IMC Leiter: Hans-Jürgen Konert, stellv. Leiterin: Isabelle Löchtefeld 02502 220-36071
D1 Leiter: Christian Schlüter, stellv. Leiter: Matthias Frankemöller 02502 220-36171
D2 Leiterin: Tanja Gerding, stellv. Leiterin: Elisabeth Reuter 02502 220-36150
Endoskopie Team: Claudia Bresgen
Tagesklinik Leiterin: Monika Ruthmann 02502 220-36013
StationLeitungTelefon
A1Leiterin: Marianne Schenk, Team: Irina Kraus02594 92-21139
A2Leiterin: Marianne Schenk, Team: Thomas Hülsmann02594 92-21238
BE2Leiterin: Marianne Schenk, Team: Gaby Saalmann02594 92-23052
A3Leiter: Tobias Scholz, stellv. Leiterin: Tanja Uhlenbrock02594 92-21338
A4Leiterin: Stephanie Kreider, stellv. Leiterin: Sandy Komorowski02594 92-21438
DE1Leiterin: Maria Beine02594 92-23023
DE2Leiterin: Sabina Berdys, stellv. Leiterin: Meike Willeczelek02594 92-21001
D1Leiterin: Michaela Knüvener, stellv. Leiterin: Diana Wortmann02594 92-21630
AE und ZNALeiter: Stefan Pieper, Team: Claudia Kosmeier (AE), Sabine Yogurtcu (ZNA)02594 92-21017
EndoskopieLeiter: Günther Winkler 
Kard. FunktionLeiterin: Evelyn Schumacher 
LichtrufLeiterin: Rita Thies 
StationLeitungTelefon
A2Leiterin: Gisela Scheunemann, Team: Sandra Höing02541 89-11231
A3Leiterin: Gisela Scheunemann, Team: Marie-Theres Büsken02541 89-11331
BELeiter: Stefan Ubbenhorst, Team: Kerstin Kemna, Petra Reimann02541 89-11065
B1Leiterin: Nicole Thier, stellv. Leitung:  Mareike Sundrum02541 89-11165
C2Leiterin: Simone Kerkeling, stellv. Leiterin: Christine Volmer02541 89-11295
B2Leiterin: Bianca Nißler, stellv. Leiterin: Heidi Kerkeling02541 89-11265
CELeiterin: Simone Kerkeling, stellv. Leiterin: Christine Volmer02541 89-11095
C1Leiter: Boris Franke, stellv. Leiterin: Carola Langener02541 89-11195
D1 Leiter: Christoph Pototzki, Team: Isabell Jahnel, Melanie Richter02541 89-12191
D2/NeugeboreneLeiterin: Rita Brinkert, Team: Marianne Urban, Corinna Müther02541 89-12244
D2/2Leiterin: Gisela Scheunemann, Team: Katharina Leusing, Daniela Hölker02541 89-12244
D3Leiterin: Lena Schmeddes, stellv. Leiter: Lukas Kösters02541 89-12322
B3/B4Leiterin: Melanie Schepers, Team: Andrea Lauterbach02541 89-12422
KinderambulanzTeam: Gaby Egemann02541 89-11312
AnästhesieLeiter: Manfred Sietmann, stellv. Leiter: Benjamin Held02541 89-12101
OPstellv. Leiter: Christoph Böing-Messing 
AmbulanzklinikTeam: Susanne Altenknecht02541 89-12193
ZSVATeam: Dirk Geertsma02541 89-12105
EndoskopieTeam: Gisela Maas02541 89-12031
Kard. DiagnostikLeiterin: Evelyn Schumacher, stellv. Leiterin: Rita Homann02541 89-11106
Chir. AmbulanzTeam: Martin Große Daldrup, Vertretung: Thorsten Sundorf02541 89-12010
LichtrufTeam: Rita Thies 
HauptnachtwachenTeam: Brigitte Sieverding